Michael Cleff

Aus der Serie: "Über Grundrisse"

2010Höhe 55cm
gebaut, Steinzeug und EngobeFoto: Michael Cleff

Michael Cleff

1961

Ich arbeite mit hochgebranntem Steinzeug, das eine sehr eigenständige Materialästhetik besitzt. Zur Unterstützung dieser Ästhetik setze ich ein System des kontrollierten Zufalls ein, durch das in jedem Arbeitsschritt die Entstehung kleiner Unregelmäßigkeiten in Form und Farbe gefördert wird. Durch das Schleifen einiger Flächen hebe ich den Steincharakter des Steinzeugs hervor und produziere eine reduzierte, aber subtile Farb- und Texturpalette, die für Hand und Auge gleichermaßen sinnlich erscheint. Hierbei stellt die Materialästhetik für mich nicht Selbstzweck dar sondern Instrument, um eine bildhauerische Idee lebendig zu gestalten.

Lebenslauf

2011Atelier in Mülheim/Ruhr
1999Atelier in Hattingen
1990-96Bildhauerstudium, Kunstakademie Düsseldorf, bei Fritz Schwegler
1980-82Keramikerlehre, Garmisch-Partenkirchen
1961in Bochum geboren

Auszeichnungen

2004"1. European Ceramic Contest", Athens, Bronze Prize (GR)
2002"The 6th International Ceramic Competition", Mino, Special Judge´s Award (J)
2002"18. Biennale Internationale de Céramique d´Art de Vallauris" (F)
1997"50th Premio Faenza, Concorso Internazionale della Ceramica d´Arte" (I)
1990"Richard Bampi Preis", 2. Preis

Sammlungen

American Craft Museum, New York N.Y. (USA)

Long Beach Museum, Long Beach Cal. (USA)

The Museum of Fine Arts, Houston Tex. (USA)

Museum of Modern Ceramic Art, Mino (Japan)

Musée Nationale de Céramique, Sèvres (France)